twitter facebook instagram bloglovin tumblr pinterest

Sunday, March 22, 2015

Sunday Thoughts | Über Selbstverliebtheit


Ich finde mich hübsch. Ich mag mein Gesicht und finde es super, dass ich so lange Beine habe. Ich fühle mich wohl in meiner Haut und habe eigentlich nicht so viel an meinem Körper zu meckern.  Ja, ich mag mich. Ich bin zufrieden mit mir selbst, mit meinem Körper, und mit meinem Sein. 

Man mag es das Kanye West Syndrom nennen: Sich selbst lieben. Aber man muss ja nicht gleich übertreiben. Wir befinden uns in einer Zeit, in der gepredigt wird, dass man sich selbst lieben soll, no matter what. Im Radio dröhnt "All About That Bass", liebe deine Kurven; auf Instagram und Pinterest liest man Motivational Quotes die sagen, dass man sich selbst lieben muss, bevor eine andere Person einen lieben kann. Noch gestern habe ich einen tollen Artikel auf Buzzfeed gesehen, der Frauen, die in der heutigen Gesellschaft als dick angesehen werden, in Bikinis gezeigt und gelobt hat, weil sie auch ohne Size 0 einfach umwerfend aussehen. Wundervoll, oder nicht? Ich freue mich, dass sich viele Leute gedanklich dahin bewegen, andere Menschen zu akzeptieren, ja sogar zu zelebrieren! Aber was passiert, wenn wir uns selbst zelebrieren? Öffentlich. 
Es wird ein schönes Selfie gepostet und es heißt man ist eingebildet. Ein kleines Instavideo vom Tagesmakeup wird hochgeladen und gleich ist man arrogant. Man steht mit Freundinnen vor dem Spiegel und wird erwartungsvoll angeschaut auch etwas schlechtes über den eigenen Körper zu sagen und wenn man es nicht tut heißt es hinter dem Rücken man ist selbstverliebt.

Nein. Ich bin nicht selbstverliebt. Ist es ein verbrechen, dass ich mich mag? Dass ich mit mir zufrieden bin? Der wohl schlimmste Satz, den eine Frau heutzutage sagen kann, ist: "Ich liebe mich so wie ich bin". Dann geht das Gerede los, denn es wird von uns erwartet, dass wir uns hassen und an uns rummeckern.

"Wie kann sie es wagen sich zu lieben?" 
"Wie kann sie es wagen sich nicht selbst zu hassen?" 
"Wie kann sie es wagen so selbstbewusst zu sein?" 
"Wir sind Frauen. Wir dürfen uns selbst nicht mögen!" 


Haben wir als Frauen nicht sowieso schon mit genug zu kämpfen? Man sollte ja meinen, dass wir uns wenigstens gegenseitig unterstützen und loben. Aber nein. Jasmine Sanders, ein amerikanisches Sportmodel, hat vor einigen Tagen ein Video bei Instagram gepostet. In dem Video passiert nichts, außer das sie ihr Gesicht filmt, ein bisschen lächelt und mit ihren Haaren spielt. Bevor ich zu den Kommentaren gescrollt habe, wusste ich schon was mich erwarten würde, und ich wurde nicht enttäuscht; "Oh Gott, du bist so eingebildet! Was soll dieses Video? Musst du jetzt jedem zeigen wie toll zu bist?" Und viele weitere Kommentare der selben Art. Jasmine selbst hat dann geantwortet und die Follower gefragt was so schlimm daran sei. "I was feeling myself", hat sie geschrieben. Scheinbar ist das jedoch verboten. Beyoncé wird dafür gefeiert, wenn sie "I'm flawless" und "I'm feeling myself" singt. "Ja!", heißt es dann. "Endlich sagt Beyoncé es. Wir sind alle wundervoll!". Aber wenn eine "normalsterbliche" Person das sagt beginnt der Shitstorm. Denn nein, wir Frauen dürfen uns nicht toll finden. Gerade bin ich noch einmal auf die Instagram Page der besagten Jasmine gegangen, um einen Screenshot der Kommentare zu machen, und siehe da, sie hat das Video gelöscht. Warum? Scheinbar, weil ihre "Fans" ihr eingeredet haben, dass sie sich nicht feiern darf. Traurig.

Was soll diese Doppelmoral? "Ja! Liebt euch selbst! Aber wehe ihr postet zu viele Selfies, zieht einen Bikini an wenn ihr nicht die von der Gesellschaft vorgesehene Figur habt, und wehe ihr habt nichts an euch zu mecker!".
Wie oft habe ich selbst schon mitbekommen, dass - meist hinter meinem Rücken, denn wer hat schon den Mumm einem so etwas ins Gesicht zu sagen - Leute gesagt haben, ich sei eingebildet und selbstverliebt. Nein. Bin ich nicht. Ich bin lediglich selbstbewusst und mag mich. Ich habe weder das Kanye West Syndrom, noch bin ich überheblich oder sonst etwas.

Wenn also die Lieder von Meghan Trainor und Beyoncé mitgesungen und in den Himmel gelobt werden, sollte man andere nicht dafür schlecht machen, dass sie das Besungene nicht nur mitsingen, sondern auch ausleben. Unterstützt andere Frauen! Feiert andere Frauen! Und wenn ihr das nicht tun könnt, dann lasst sie wenigsten in Ruhe während sie selbst sich feiern.

15 comments:

  1. da stimme ich dir ganz zu! es ist wirklich schade, dass selbstbewusstsein als arroganz missverstanden wird...

    ReplyDelete
  2. Ich stimme dir voll und ganz zu, du beschreibst das Thema wirklich toll!
    Es ist klasse, wenn man mit sich voll und ganz zufrieden ist und vonn sich sagen kann, man möchte nichts an sich ändern. In den meisten Fällen hat das für mich eher etwas mit Selbstbewusstsein und nicht mit Selbstverliebtheit zu tun :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    ReplyDelete
  3. Anonymous22/3/15 15:49

    ich war bis jetzt immer stille leserin deines blogs aber jetzt MUSS ich einfach kommentieren. denn dieser text ist WUNDERVOLL! erstens ist er toll geschrieben (du solltest mal ein motivationsbuch oder so schreiben haha) und zweitens finde ich dass einfach alles stimmt. frauen sollten sich unterstützen und noch noch mehr runtermachen. selbstbewusstsein sollte gelobt und nicht bestraft werden! wirklich toller und vor allem wichtiger artikel!!

    ReplyDelete
  4. Ich liebe deine Sonntagsposts! Ja, da steckt wieder viel Wahrheit drin! Ich verstehe es eh nicht, dass Frauen sich lieber unter machen, anstatt zsm zu halten und sich unterstützen - wenn man nichts Nettes zu sagen hat, dann sag lieber gar nichts.... Es ist ein leidiges Thema aber man sollte trotzdem nicht aufhören und sich selbst stetig feiern :-)

    Ich persõnlich habe oft gehört, ich sei arrogant usw. früher hats mich gestört aber jetzt? Nicht mehr. Ich liebe wie ich aussehe, klar habe ich ab und zu was auszusetzen aber letztendlich bin ich happy in meiner Haut und zeige das gerne! Sollte jeder machen können ohne sich zu rechtfertigen! X, Leisy

    ReplyDelete
  5. zu erst muss ich sagen ich liebe das Foto
    es ist zwar "nur"ein Portrait aber es ist so ein "intimer" emotionaler Moment
    es spasst perfekt zu dem post
    ich liebe so ehrliche worte, mal was neues in der leiderz u oberflächlichen bloggerwelt
    und du sprichst einw ichtiges Thema an

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    http://miss-amelyrose.blogspot.de/

    ReplyDelete
  6. Wakila, ich kann dir nur zustimmen!
    Ich finde, es gibt einen ganz gewaltigen Unterschied zwischen Selbstliebe und Arroganz. Nur weil man sich selbst so mag, wie man ist, muss man ja noch nicht arrogant sein. Denn das wäre man, wenn man es jedem anderen, der sich nicht so wohl fühlt, unter die Nase reiben muss, wie toll man ist. Solange man das nicht tut, dann verstehe ich es einfach nicht, wieso man sich nicht selbst mögen darf. Ist doch super. Ich freue mich auf jeden Fall für dich, dass du so zufrieden mit dir bist und ich finde, das kannst du auch durchaus sein. Du bist super. Ich persönlich brauche noch ein kleines bisschen, bis ich so richtig zufrieden bin, aber irgendwann schaffe ich das auch noch.

    Vielen Dank für den Gedankenanstoß. Ich kann dir wie immer nur zustimmen :)

    ReplyDelete
  7. ein hoch auf diesen text!! ich find allgemein leute die im internet immer so negative kommentare verteilen
    mehr als ungerecht. wenn man nichts gutes zu sagen hat sollte man nichts sagen..warum einen menschen verletzten..das ist absolut keine konstruktive kritik, sondern reine boshaftigkeit
    ich finds klasse dass du dich selbst so liebst wie du bist, warum einreden dass man fehler hat wenn man keine hat..also immer weiter so..super post und hundert daumen hoch ;P
    lg ;**

    ReplyDelete
  8. Wow...
    also ich muss wirklich sagen das du es gerade mit deinem neuen Post total auf den Punkt gebracht hast.
    Ich musste erst kürzlich leider genau das mal wieder feststellen. Und es ist ziemlich traurig - das man eigentlich nicht Glüchlich mit sich sein darf - in den augen der anderen.
    Jeder darf gerne konstruktive Kritik aüßern aber was man manchmal ließt ist leider eher eine Beleidigung als eine angemessene Kritik.

    Super schöner und wahrer Post. Gefällt mir wirklich sehr gut.

    Ganz liebe Grüße Lisa <3

    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

    ReplyDelete
  9. Woow... Richtig toller Blogpost. Du hast defintiv einen neuen Follower gefunden. Ich finde du hast sowas von recht was du da sagt. Die Welt ist einfach krank Und traurig.

    InLove,
    www.Flashyurface.blogspot.de

    ReplyDelete
  10. Stimme dir in allen Punkten zu! Wundervoll und toll geschrieben. Diese Scheinheiligkeit geht mir schon seit Jahren auf die Nerven! Als wäre es "Pflicht" etwas schlechtes über sich zu sagen, damit sich die anderen ja auch ja besser fühlen und speilt man das Spiel nicht mit, ist man eine arrogante Kuh. Meine Devise - stell dich jeden Tag vor den Spiegel und sag deinem Spiegelbild wie toll du aussiehst, baut einen ungeheuer auf und man wird immer besser darin diese negativen Leute zu ignorieren ;)
    Wieder mal ein mega toller Post von dir <33
    xoxo

    PHUCKITFASHION

    ReplyDelete
  11. Du hast einfach so recht! Ich bin verblüfft,wir sind uns irgendwie total ähnlich *.* Es ist traurig, dass wir uns selbst nicht feiern dürfen/sollen/können, ohne schief angeschaut zu werden. Wir sind weit entfernt davon perfekt zu sein, aber was spricht dagegen dankbar und zufrieden zu sein ?
    Liebe Grüße meine Liebe,
    Amira von Double XO
    www.doublexo.blogspot.de

    ReplyDelete
  12. You have lovely monochrome pictures my dear
    Where are you from? I wish I could read in that language looks cool Xxx

    http://itsjustwinnie.blogspot.co.uk/

    ReplyDelete
  13. Was für ein wundervoller Text ♥ Und ich stimme dir da voll und ganz zu! Wenn ich eine Frau sehe, die ihr Selbstbewusstsein auslebt, bewundere ich das. Da mit einem komischen Blick daneben zu stehen, liegt mir völlig fern. Es sollten wirklich mehr Frauen Selbstbewusstsein leben! :)

    Ich wünsche dir eine zauberhafte Osterzeit!
    Alles Liebe
    Vanessa

    www.cashmerebow.blogspot.de

    ReplyDelete
  14. Toller Artikel!

    Ich finde das auch ein etwas lächerlich, wenn ich mit Frauen rede und sie fragen mich wie ich bei meinem Körper stehen kann, da ich so dick bin. Also mein Körper gehört zu mir und zu niemandem sonst! Ich muss so oder so gut mit ihm umgehen.... oder wenigstens muss ich mal versuchen. Ich kapiere das nicht, wie man das Konzept von Selbstliebe nicht nachvollziehen kann. Das Konzept ist nicht so fremd und ehrlich gesagt sollte eigentlich im Blut liegen.


    Gruss und Kuss,


    Gruß und Kuss,

    La Deutsche Diva - The Denglisch Blog

    ReplyDelete
  15. Toller Artikel!

    Ich finde das auch ein etwas lächerlich, wenn ich mit Frauen rede und sie fragen mich wie ich bei meinem Körper stehen kann, da ich so dick bin. Also mein Körper gehört zu mir und zu niemandem sonst! Ich muss so oder so gut mit ihm umgehen.... oder wenigstens muss ich mal versuchen. Ich kapiere das nicht, wie man das Konzept von Selbstliebe nicht nachvollziehen kann. Das Konzept ist nicht so fremd und ehrlich gesagt sollte eigentlich im Blut liegen.


    Gruss und Kuss,


    Gruß und Kuss,

    La Deutsche Diva - The Denglisch Blog

    ReplyDelete

blogger template